Der Verein

Feste

Verkauf

Aktuelles

Wissen

Mitglied werden

Der Vereinsbeitrag für die ganze Familie beträgt 2,00 € pro Monat. Er schließt die Teilnahme an Schnitt- oder Ausdünn-Lehrgängen, Vorträgen über Pflanzenschutz oder Beratung (in der Anlage), sowie die Nutzung des Vereinshauses für Familienfeiern ein.
Dazu kommt die Pacht, welche 100,00 € pro Norm-Parzelle beträgt .

Zusätzlich hat jeder Parzelleninhaber Pflicht-Arbeitsstunden für die Gemeinschaftsaufgaben in der Anlage zu leisten. Hierfür muss jedes aktive Mitglied (Familie) sechs Arbeitsstunden und pro Norm-Parzelle (ca. 75 Bäume) weitere sechs Arbeitsstuden leisten.

Die Parzellen werden von den einzelnen Pächtern selbständig und eigenverantwortlich bewirtschaftet. Das bedeutet, dass alle Handarbeiten (Bäume schneiden, Früchte ausdünnen, Baumscheibe sauber halten etc.) in Eigenregie vorgenommen werden müssen. Alle Maschinenarbeiten hingegen (Pflanzenschutz, Düngen, Hacken, Mulchen) werden in Gemeinschaftsarbeit nur von einem dafür ausgebildeten Team durchgeführt. D.h. auch, daß Pflanzenschutzmaßnahmen vom einzelnen Pächter nicht durchgeführt werden dürfen!
Ebenfalls in Gemeinschaftsarbeit, aber per Hand, werden Arbeiten rund um das Vereinshaus, die Instandhaltung der Zäune und der Spanndrähte usw. durchgeführt.

Auch an den beiden jährlich stattfindenden Veranstaltungen des Vereins müssen die aktiven Mitglieder mit Hand anlegen. Die Erträge aus diesen Veranstaltungen bilden die Basis für die regelmäßig notwendigen Investitionen in der Anlage.

So lockt das alljährlich an den Pfingsttagen stattfindende Blütenfest Hunderte von Besuchern in die Obstanlage.

Am Tag der offenen Tür, jeweils am 3. Oktober eines Jahres, stellt der Verein seine Erzeugnisse aus und verkauft Äpfel, Birnen, Süßer, Apfelwein, Obstler und verschiedenes mehr. Dass an beiden Festen auf die Gäste ein herzhaftes und reichhaltiges kulinarisches Angebot wartet, welches von den Mitgliedern bereit gestellt wird, versteht sich von selbst.

Diesen Kosten und Arbeiten des Mitglieds steht ein Ertrag von 700-900 kg Äpfel und Birnen pro Parzelle im Jahr gegenüber. Die Verwertung dieses Obstes liegt vollständig in der Hand des einzelnen aktiven Mitglieds. Zusätzlich werden von Anfang September bis Ende Dezember jeden Sonntag 10-12 Uhr am Vereinshaus Äpfel, Birnen und jeweils frisch gepresster Süßer von den Mitgliedern verkauft.

Wer nun Interesse an einer Mitgliedschaft gefunden hat, kann unter den folgenden Parzellengrößen wählen. Die Ernte pro Apfelbaum beträgt je nach Sorte und Jahr durchschnittlich 5-15 kg.


Parzellengröße (Äpfel / Birnen gemischt)

  • 15 Bäume
  • 30/35 Bäume
  • 75 Bäume (Norm-Parzelle)
  • mehrfaches von 75 Bäumen

Kosten pro Jahr

  • 24,00 € - Vereinsbeitrag pro Familie
  • 100,00 € - Pacht pro Norm-Parzelle
  •   5,00 € - Pacht pro Steinobst-Baum
  •   1,50 € - Pacht pro zusätzlichem Kernobst-Baum
  • + Kaution für Parzellen / Bäume

Haben Sie Interesse, dann machen Sie doch einen Termin mit uns aus und schauen sich die Anlage aus der Nähe an? Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


Gemeinschaftsobst- und Gartenanlage Klein-Karben e. V.

Büdesheimer Straße (gegenüber Friedhof)
61184 Klein-Karben
Gisela Schaub, 1. Vorsitzender
06039 · 2488


Impressum   |   Kontakt